New scandalous law on sexual education in Poland

***Deutsche Version unten***

***ENGLISH***

In a last ditch effort after Poland’s 2019 Parliamentary elections, PiS (the Law and Justice Party) is working to pass a law effectively banning and criminalizing sex education in schools. The draft ban on sex education proceeded this week in parliament envisages the imprisonment of up to 5 years for such “terrible crimes” as:

– talking about safe sex
– contraception awareness
– information on the possibility of contracting sexually transmitted infections (STIs)
– talking about non-consensual touching and making children aware that other people cannot touch them in intimate places
– explaining to children that masturbation is normal
– prescription of contraceptive to a minor
– conversation about sexual orientation

This is happening in a country with the toughest access to contraceptive in whole Europe. In a country where pregnant women and non-binary people are forces to the underground when they seek an abortion, where people are facing slaughter for participating in LGBTIQ-Prides, where women is prosecuted for bringing charges against her rapist, where victims of pedophile crimes in catholic church are waiting for justice in vain.

We demand that this act be windrowed.
We demand reliable work on a law that will protect minors.
We demand a stop of further stigmatization of Women and LGBTIQ.
We believe that Sex education is primarily taught to prevent students from future encounters with STIs, non-consensual sex and unwanted pregnancies! Young people can make good decisions about their sexual health ONLY if education policies, programs and services are available to help them.

***DEUTSCH***

Nach den polnischen Parlamentswahlen bemüht sich die Regierungspartei PiS (Recht und Gerechtigkeit), ein Gesetz zu verabschieden, das die Sexualerziehung an Schulen effektiv verbietet und unter Strafe stellt. Der Entwurf für ein Verbot der Sexualerziehung, der diese Woche im Parlament diskutiert wird, sieht eine Freiheitsstrafe von bis zu 5 Jahren für solche “schrecklichen Verbrechen” vor, wie:

– über Safer Sex reden
– Informationen über Verhüttungsmitteln
– Informationen über die Möglichkeit einer Ansteckung mit HIV, HPV und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten
– über sexuellen Missbrauch sprechen und Kinder darauf aufmerksam machen, dass andere Menschen sie nicht an intimen Orten berühren dürfen
– Kindern erklären, dass Masturbation normal ist
– Verschreibung von Verhütungsmitteln an Minderjährige
– Gespräch über sexuelle Orientierung

Dies geschieht in einem Land mit dem schwersten Zugang zu Verhütungsmitteln in ganz Europa. In einem Land, in dem schwangere Frauen und nicht-binäre Menschen bei der Suche nach einer Abtreibung in den Untergrund gezwungen sind, wo Menschen wegen Teilnahme an der Gay-Pride-Parade geschlachtet werden, wo Frauen wegen Anklage gegen ihren Vergewaltiger angeklagt werden und Opfer von Pädophile-Verbrechen in der katholischen Kirche vergebens auf Gerechtigkeit warten.

Wir fordern, dass dieses Gesetzt abgelehnt wird.
Wir fordern verlässliche Arbeit an einem Gesetz, das Minderjährige schützt.
Wir fordern ein Ende der weiteren Stigmatisierung von Frauen und LGBTQ.
Wir glauben, dass Sexualerziehung in erster Linie dazu dient, Schüler vor künftigen Begegnungen mit sexuell übertragbaren Krankheiten, nicht einvernehmlichem Sex und ungewollten Schwangerschaften zu schützen! Junge Menschen können nur dann gute Entscheidungen über ihre sexuelle Gesundheit treffen, wenn ihnen Bildungsstrategien, -programme und -dienste zur Verfügung stehen.

Dziewuchy Berlin

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s