Keine Kompromisse! 19.12.2018 / Mahnwache / Redebeitrag

19.12.2018 / Berlin
Weg mit 218 und 219a!

Keine Kompromisse! Mahnwache für die Streichung von § 219a StGB
Polinnen solidarisch mit die Frauen* in Deutschland!

48403833_2222306484455570_1461665774140653568_o

Foto: Sabrina Gröschke

Gemeinsam! Solidarisch!

Wir, Polinnen, wissen all zu gut, was ein Kompromiss bedeutet wenn es um Reproduktive Rechte geht. Es sind ja keine Kompromisse, es sind Entscheidungen die von Entscheidungsträger (hauptsächlich ältere Männern) getroffen sind, die über den Körper und Geist der Frauen entscheiden. Ein “Kompromiss” kann nicht anders als Verletzung der Menschenrechte bezeichnet werden.

Daher, stehen wir heute mit Euch gemeinsam, wir stehen solidarisch, genauso wie sie ihre Solidarität mit den polnischen Frauen zeigen, wenn die Rechte von Frauen in Polen angegriffen werden.

Daher rufen wir für übernationale Solidarität!

Wir sind auch Polinnen, die in Deutschland leben, die Paragrafen 218 und 219a betreffen uns genauso, und zwar direkt.

Durch die Beschränkung des Zugangs zur legalen Schwangerschaftsabbruch kommen viele polnische Frauen nach Deutschland um das Verfahren durchzuführen. Nach offiziellen Angaben, werden in Polen jedes Jahr etwa 1000 Schwangerschaftsabbruche durchgeführt. Nun, im echten Leben sieht es anders aus. Es sind ca. 150.000 Schwangerschaftsabbruche, entweder in Untergrund oder im Ausland geführt. Viele in Deutschland. Jede dritte Polin hat Schwangerschaftsabbrucherfahrung.

Hier es sind Organisationen wie Ciocia Basia die polnischen Frauen sehr konkret helfen.Hut ab! Und große Danke schön! Das ist wahre deutsch-polnische Freundschaft!

Polen ist Deutschlands Nachbarn, auch ein Beispiel dafür, was passieren kann, wenn eine konservative Partei an die Macht kommt, wenn die Kirche und die ultrakatholischen Organisationen zu viel zu sagen haben. Schützen wir Deutschland vor solchen Ereignissen. Lass uns aufmerksam bleiben, lass uns unsere Augen offen halten.

Es ist das 21 Jahrhundert. Hier, geht es nicht um den Schwangerschaftsabbruch oder Post-Abtreibungs-Syndrom. Es geht um die Freiheit und Menschenrechte. Und nun, jetzt werden Frauenrechte durch Aussagen wie der Eckpunktepapier zur „Verbesserung der Information und Versorgung in Schwangerschaftskonflikten“ weiter eingeschränkt. Es ist absurd und schockierend, dass so was in Deutschland passiert. Wir sind alle entsetzt.

Aber was wirklich schwer zu verstehen ist, ist dass es kommt von CDU und SPD (nicht AfD?!) die nicht den Mut haben sich für die Freiheit und Menschenrechte zu setzen.

Es ist auch die Kirche, ultrakatholische Organisationen, die weltweit Propaganda verbreiten. Irische Aktivistinnen die erfolgreiches Kampagne „Repeal the 8th“ durchgeführt haben, wissen es genau wie schwer es war gegen Anti-Choice Bewegungen zu kämpfen. Es war nicht leicht.

Wir fordern die Trennung von Kirche und Politik. Auch in Deutschland.

Weil… was kommt als nächstes? Schwangerschaftsabbruchverbot? Die Pille „danach“ auf Rezept? Gewissensklause bei Apotheker? Wie in Polen?

48376294_2125960787462152_7376826894630518784_nOh, liebe CDU und SPD, Frauen haben immer Schwangerschaftsabbruche durchgeführt, und werden es immer machen. Es ist egal, ob Sie damit einverstanden sind. Es ist egal, ob Sie davon wissen.

Frauen wurden seit so vielen Jahren diskriminiert, ob von die Kirche, Politikern oder einfach Männern. Sie entschieden über die Körper, den Geist und das Leben von Frauen. Es muss endlich ein Ende haben. Wir haben das Wahlrecht, wir wollen das Recht zu wählen. Wir wollen keine Kompromisse eingehen.

Vor hundert Jahren gewannen Frauen Wahlrechte. Aber wir haben immer noch einen langen Kampf vor uns. Wie vor hundert Jahren werden wir es gemeinsam über die Grenzen hinweg führen. Ein neues Jahrhundert beginnt, Jahrhundert der Frauen. Passt auf!

Wir fordern die Streichung der §§218/219a aus dem Strafgesetzbuch!

Anna Krenz / Dziewuchy Berlin

Fotos: Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung

 

 

 

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s